Logo Agnes Waser Craniosacral-Balancing


Craniosacral-Balancing –

die sanfte Art, die Eigenheilkräfte des Körpers zu mobilisiern

und die eigene Kraftquelle zu erschliessen. 


Wie funktioniert Caniosacral-Balancing?

Das craniosacrale System umfasst äusserlich den Schädel (Cranium)die Wirbelsäule und das Kreuzbein (Sacrum) und innerlich die Hüllen des Zentralnervensystems. Daher der Name Craniosacral.

Craniosacral-Therapie basiert auf der Erkenntnis, dass Gehirn, Rückenmark und die darin enthaltene Gehirn-, und Rückenmarksflüssigkeit (Cerebrospinalflüssigkeit oder Liquor) eine den Gezeiten ähnelnde Eigenbewegung haben. Diese Bewegung, die sogenannte Primäre Respriation wird durch den Lebensatem (Breath of Life) ausgelöst und bildet die universelle Lebenskraft, die Körper, Geist und Seele miteinander verbindet. Sie besteht bereits im Embryo als prägende und den neuen Menschen mitgestaltende Kraft. Sie bringt ein heilendes und ordnungsgebendes Prinzip zum Ausdruck. Jeder Entwicklungsschritt, jede Erfahrung und jedes Erlebnis, das einem Menschen von seiner Zeugung bis zu seinem Tod widerfährt, wird in seinen Körperzellen gespeichert und beeinflusst seinen craniosacralen Rhythmus. 

Die Rhythmen des primären Respirations-Systhems sind vom Herz-Kreislauf-System und der Lungenatmung unabhängige Bewegungen. In der Craniosacral Therapie dienen diese verschiedenen, unwillkürlichen Rhythmen sowohl zur Befunderhebung als auch der therapeutischen Arbeit. Die wichtigsten Rhythmen sind:

Die Tide oder Long Tide: ist der langsamste Rhythmus - 1 Zklus dauert ca. 100 Sekunden oder 6 Zyklen in 10 Minuten.

Die Mid Tide/Fluid Tide/Potency Tide: sie ist in der Einheit von Gewebe und Fluida als ein langsames ausdehnen und zusammenziehen wahrnehmbar - dies geschiet ca. 1 - 3 mal pro Minute.

Der Craniosacral Rhythmus/Cranialer Rhytmischer Impuls: er ist variabel im Tempo von 6 - 12 Zyklen pro Minute.

Die verschiedenen Rhythmen stehen mit dem gesamten Organismus in Verbindung, deshalb haben Veränderungen in einem Bereich weitreichende Auswirkungen auf den gesamten Organismus, seine Struktur, seine Funktion, seinen Geist und seine Seele. Die Craniosacral-Therapie arbeitet mit diesem komplexen System und wirkt sich positiv auf die Funktionen des ganzen Organismus aus.

Die Craniosacral-Behandlung ist die Kunst des Lauschens und Zuhörens auf die Sprache des Körpers. Es ist die Orientierung nach den universellen Kräften und der dem Körper innewohnenden Gesundheit. Gleichzeitig eröffnet sich die individuelle Geschichte des Körpers mit seinen Konditionierungen, Krankheiten, dem Stress und allfälligen Traumas.

Genesung geschieht in enger Zusammenarbeit zwischen Therapeutin und Klient/Klientin. Die Therapie stärkt die selbstregulierenden Kräfte und fördert die Selbstwahrnehmung des Klienten/der Klientin. Die Therapeutin bietet Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützt und begleitet die stattfindenden Prozesse. 

Wie läuft eine Craniosacral-Behandlung ab? 

Craniosacral-Balancing ist eine sanfte, aber trotzdem sehr tiefgreifende Behandlungsform. Das Gespräch vor der Behandlung über den erwarteten Therapieerfolg und das weitere Vorgehen ist ein wichtiger Bestandteil. Die eigentliche Behandlung erfolgt am bekleideten Körper. Durch sanfte Berührung wird der rhythmische Fluss des craniosacralen Systems und seine Qualität wahrgenommen. Mit suptilen Impulsen werden die körpereigenen Regulationsmechanismen angeregt. Die eigene Kraft- & Heilquelle wird gestärkt, Körper, Geist & Seele finden zum Gleichgewicht. Das Vertrauen in den Genesungspozess und die Selbstwahrnehmungsfähigkeiten werden gefördert.

Die therapeutische Beziehung findet auf 3 Ebenen statt:

  • Durch die Berührung nimmt die Therapeutin die Quailtät der primären Respiration wahr, bestimmte Handhaltungen ermöglichen die Zusammenführung der Prozesse und schliessen die Behandlung ab.
  • Verbal; alle Behandlungen und Genesungsprozesse werden durch Gespräche begleitet und untersützt.
  • Nonverbal; während der Behandlung können Gefühle, Bilder, Erinnerungen, körperliche Empfingungen etc. auftreten die wahrgenommen, untersucht und bewusst gemacht werden.

Eine Sitzung dauert bei einem Erwachsenen im Normalfall zwischen 60 - 90 Minuten. Bei Säuglingen und Kleinkindern üblicherweise 45 - 60 Minuten. Die Dauer und Anzahl der Behandlungen hängt von der jeweiligen Klientin/dem jeweiligen Klienten und seinen Symtomen und Beschwerden ab.

Was geschieht im Körper? 

Heilung geschieht in der Stille und in einer harmonischen Verbindung von Körper, Geist & Seele. Während der ganzen Behandlung entspannt der Körper total im Zentrum seines Nervensystems und des Gehirns. Nach oder zwischen  den Behandlungen "arbeiten" die Regulationsmechanismen sebständig weiter, spezifische Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen unterstützen sie dabei und fördern die Nachhaltigkeit der Behandlung.

Was kann Craniosacral-Balancing?

Nach Unfällen, Traumas und bei Krankheiten unterstützend und stärkend auf die vorhandene Gesundheit wirken. Ausserdem eigene Ressourcen und innere Kraftquellen aufbauen helfen, der Stille im Körper Raum geben und damit tiefgreifende Veränderungen ermöglichen.

Diffuse Krankheitsbilder wie Migräne, Verspannungen, Rückenbeschwerden, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Unruhe (Hyperaktivität) behandeln. Detail-Informationen finden Sie hier.

Bei folgenden Krankheitsbildern darf Craniosacral Therapie nicht oder nur mit besonderer Vorsicht und eventuell in Absprache mit Fachpersonen anderer Methoden der KomplementärTherapie sowie der Alternativ- oder Schulmedizin angewendet werden:

  • Situationen bei denen die Erhöhung des Druckes im Schädel vermieden werden muss
  • unmittelbar nach Schädel-Hirnverletzungen, Hirninfarkten und Hirnblutungen
  • bei Hirnaneurysmen
  • bei Beeinträchtigungen des zentralen Nervensystems; z.B. Epilepsie
  • bei Risikoschwangerschaften
  • bei psychischen Erkrankungen
  • bei bösartigen Tumoren

Die Craniosacral Therapie wird unter Einhaltung der Ethischen Richtlinien der Schweizerischen Gesellschaft für Craniosacral Therapie Cranio Suisse® und deren Ausbildungsinstituten ausgeübt.

Für wen ist Craniosacral-Balancing?

Da es sich um eine sehr sanfte Therapieform handelt, kann die Behandlung vom Neugeborenen/Kleinkind bis hin zum alten Menschen, sogar bei sehr gebrechlichem oder schmerzvollem Zustand, angewendet werden.


Erfahren sie mehr über Ihre Möglichkeiten:


©2018 by Waser-Cranio, Praxis für Craniosacral-Therapie, Gardiweg11, 6423 Seewen


Design by Kreativpunk.ch

empty