Logo Agnes Waser Craniosacral-Balancing





"Der Tropfen der aus dem Ozean kommt und wieder dahin zurückkehrt."



Eigentlich dachte ich, dass dieser Satz eine einfache, treffende Metapher ist, durch die ich erklären kann, wie Craniosacral-Therapie, so wie ich sie praktiziere, funktioniert.

Bei näherer Betrachtung habe ich festgestellt, dass dieser Satz vielmehr eine Kurzfassung vom immerwährenden Zyklus des Lebens darstellt. Wir alle sind sozusagen einzelne Tropfen die gemeinsam den grossen Ozean allen Lebens bilden. Auch unser Körper besteht aus vielen Tropfen (Zellen) die ein Ganzes bilden.

Wasser ist unsere Lebensgrundlage, der Grossteil unseres Körpers besteht aus Wasser.  Dieser Anteil nimmt im Laufe des Lebens ab. Laut Michael Shea besteht der Körper des Embryos zu 98% und der Körper des Erwachsenen zu 92% aus Wasser. Der Großteil dieses Wassers befindet sich dabei nicht im Blut, sondern ist in den Körperzellen (Tropfen) zu finden.

Jeder Tropfen verfügt über dynamische Kräfte im Innen und Aussen. Diese sind:

  1. Stimulation; der Tropfen muss durch den Atem des Lebens (z.B. bei der Zeugung) belebt werden.
  2. Selbstregulation; der Tropfen kann sich aus seinem Zentrum heraus selbst regulieren, er kann sich verformen (anpassen) wenn starke Kräfte von aussen auf ihn einwirken.
  3. Weiterentwicklung; um sich weiterentwickeln zu können, braucht der Tropfen einen «Dialog» im Aussen.

Diese Kräfte kommunizieren in diesen fortwährenden Zyklen von Wachstum und Weiterentwicklung miteinander. Dadurch verändert sich der Tropfen und auch sein Umfeld.

Am Anfang des Lebens steht die Eizelle (Tropfen), die befruchtet wird, daraus entwickelt sich dann unser Körper der wiederum aus vielen Zellen (Tropfen) besteht und somit unseren inneren Ozean darstellt.  In jedem einzelnen Tropfen sind nebst unseren Erbinformationen auch unsere detaillierte Lebensgeschichte und unser ureigener Behandlungsplan gespeichert.

Genau so wie wir aus vielen einzelnen Tropfen (Zellen) bestehen, sind wir ein Tropfen im grossen Ozean allen Lebens. Nach unserem Tod kehren wir ebenfalls als Tropfen in den universellen Ozean zurück um zu gegebener Zeit wieder als Eizelle zu beginnen – der Kreislauf schliesst sich.

Wie jeder Ozean ist auch unser innerer Ozean mit seinen rhythmischen Bewegungen, wie Ebbe und Flut den Gezeiten unterworfen. Diese werden wiederum durch die Gezeiten des äusseren, grossen Ozeans; also, unserem näheren und weiteren Umfeld beeinflusst.

Wird unser Rhythmus durch unsere Lebensgeschichte (Trauma, Stress, Krankheit etc.) aus dem Takt gebracht, haben unsere Zellen nicht mehr die volle Regulationsfähigkeit zur Verfügung. Der innere Behandlungsplan hilft dann, diese wieder zu stärken. Die Craniosacral Therapie geht von der Erkenntnis aus, dass die Cerebrospinalflüssigkeit im Gehirn und Rückenmark rhythmisch pulsiert und dass sich diese rhythmische Bewegung im gesamten Organismus fortsetzt und ihm lebenswichtige Impulse vermittelt. Die Kraft, welche diese unwillkürlichen rhythmischen Bewegungen des Primären Respirations-Mechanismus in Gang setzt und aufrechterhält, ist der Atem des Lebens.

Craniosacral Therapeutinnen und Therapeuten erspüren diesen Rhythmus mit ihren Händen und können sanfte Impulse in den Organismus geben, die es ihm erlauben, ein neues Gleichgewicht zu finden und Selbstheilkräfte in Gang zu setzen.

Unser Körper besitzt somit seinen eigenen inneren Behandlungsplan und verfügt über die notwendigen "Werkzeuge", um Verletzungen, Krankheiten und andere Blockaden selbst zu "reparieren". Um wieder in Kontakt mit der in unseren Zellen gespeicherten Geschichte zu treten, die Blockaden zu erkennen und sie aufzulösen, benötigen wir einen Lotsen der uns begleitet und unterstützt.

Als Komplementär Therapeutin ist es meine Aufgabe dieser Lotse zu sein und Ihnen zu helfen, mit Ihrer eigenen Kraftquelle in Kontakt zu treten, um diese zu stärken und zu unterstützen.

Der Atem des Lebens und wie die Tropfen (Zellen) von im beatmet werden können, oder sich von ihm beatmen lassen damit sie sich neu regulieren können, ist unser "Wegweiser" auf dieser Reise. Indem ich Ihrem System lausche, erkenne ich, auf welcher Ebene wir arbeiten können und was Ihren Rhythmus aus dem Gleichgewicht bringt. Ich begleite Sie auf diesem Weg und unterstütze Sie darin, Ihre Blockaden zu erkennen, ihnen in einem sicheren Raum mit Respekt zu begegnen und sie loszulassen. Die "Reparatur" des "Schadens" können Sie dann getrost Ihrem Körper überlassen. Sie brauchen ihm lediglich die Zeit und die Ruhe zu geben, die er benötigt, um arbeiten zu können. Heilung geschieht in der Stille und in einer harmonischen Verbindung von Körper, Geist und Seele.

Craniosacral Therapie ermöglicht es, selbst Spannungen die bereits seit Beginn unseres Lebens bestehen und mit denen unser Körper schon sehr lange zurechtkommen muss, zu regulieren. Craniosacral-Balancing ist die Kunst des Lauschens und Zuhörens auf die Sprache des Körpers, auf den Rhythmus Ihres inneren Ozeans. Da wir uns vom inneren Wissen Ihres Körpers leiten lassen, besteht auch keine Gefahr, dass Sie überfordert werden. Craniosacral-Therapie ist eine sehr sanfte und doch tiefgreifende Behandlung, bei der mit grösster Sorgfalt, Achtsamkeit und neutraler Haltung der Persönlichkeit des Klienten begegnet wird. Menschen jeden Alters vom Neugeborenen bis zum alten oder kranken Menschen können mit ihr behandelt werden.

Wir  unterstützen das Gesunde in uns und stärken uns dadurch in unserer Selbstermächtigung.

Wagen Sie den ersten Schritt zu Ihrer inneren Kraftquelle und vereinbaren Sie Ihren Wunsch-Termin. Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrer Reise zu begleiten und zu unterstützen.

Herzlich

Agnes Waser

©2022 by Waser-Cranio, Praxis für Craniosacral-Therapie, Gardiweg11, 6423 Seewen


Design by Kreativpunk.ch

empty